Kategorie: Veranstaltungsrückblick

Es ist so eine Sache mit Freiluftveranstaltungen im November. Das kann gut gehen, muss es aber nicht! Da nun aber das „Boßeln“ oder, wie es bei uns heißt, das „Klootschieten“ nun einmal traditionsgemäß allerorts im November stattfindet, macht auch der Volks-Sportkalender der SG Saarmund diesbezüglich keine Ausnahme.

Am Sonntag, den 19.11.2017 war es wieder so weit. Um 13.30 Uhr mussten sich die Organisatoren unter Berücksichtigung der Wetterprognosen endgültig die spannende Frage beantworten, ob nun die Veranstaltung wie geplant stattfinden könne oder, ob alternativ die Schlecht-Wetter-Variante, nämlich ein Spiel-Nachmittag im Sportlerheim das Programm des Sportkalenders 2017 beschließen solle. Das Wetter ließ, zumindest zu diesem Zeitpunkt, noch eine eindeutige Tendenz zum „Klootschieten“ zu. Es als schön zu bezeichnen, wäre zwar reichlich übertrieben, aber auf „herbstlich kühl“ konnte man sich immerhin einigen.
So weit, so gut! Aber würden das die Saarmunder Volksportler genau so sehen, oder waren sie mental eher schon auf Winterschlaf eingestellt?
Sagen wir es diplomatisch: Einige waren noch hell wach!

Weiterlesen »

Zugegeben: Der Titel ist dem gleichnamigen Jugendbuch des DDR-Autors Günter Görlich entlehnt, aber er passt so schön!

Dies ist eine Lobeshymne auf unseren Sportfreund Horst Götsch, dem es wieder einmal gelungen ist, einen Volltreffer zu landen. Inzwischen dürften viele Saarmunder beim Lesen seines Namens sofort wissen, dass es nur um eines gehen kann: FAHRRADFAHREN!

So stand es auch für Sonntag, den 15.10 21017 im Volkssport-Kalender der SG Saarmund:  „Radtour zum Baumkronenpfad  Beelitz-Heilstätten“.

Weiterlesen »

Inzwischen schon zur Tradition geworden, ist die 3-Tages-Fahrt im Rahmen unseres Sportkalenders immer am zweiten Wochenende im September.  So machten sich am Wochenende vom 08. – 10.09.2017  19 Radtour begeisterte Menschen auf den Weg.

In diesem Jahr sollte es „fast nur um den Saarmunder Kirchturm“ gehen. Die Entscheidung war auf das Jugenddorf  am Müggelsee in Berlin gefallen. Herrlich „ostalgisch“ – jedoch vom Preis her schon eine gehobene Klasse, was Jugendherbergen angeht.

Am Stadtrand von Berlin-Köpenick gelegen – waldreichster Bezirk von Berlin – direkt am Müggelsee befindet sich das Jugenddorf in einem Wasser- und Naturschutzpark. Wie gesagt, keine gestylte Hotelanlage, eben ein solides „Dorf“. Aber nichts desto trotz, es zählt das Beisammensein und gemeinsames Erleben von fantastischen Eindrücken; und davon wurde uns an diesem Wochenende wieder viel geboten.

  

Weiterlesen »

Wer stets fleißig und regelmäßig die im „Nuthetaler Gemeindekurier“ veröffentlichten Berichte über die Aktivitäten der Sportgemeinschaft Saarmund verfolgt, wird jetzt feststellen, dass inzwischen schon seit vier Jahren jeweils im Juni die Kanu-Tour der Volkssportler durch die Seen-Landschaft bei Kloster Lehnin stattfindet. In diesem Jahr war es der 25. Juni, der uns wieder zu den inzwischen fast vertrauten Ufern der drei Emster Seen aufbrechen ließ.

Weiterlesen »

Es wird nur wenige „Randberliner“ geben, die das kleine Eiland in der Havel zwischen Berlin und Potsdam nicht wenigstens vom „Hörensagen“ kennen. Aber wer war wirklich schon einmal da?

Die Rede ist von der Berliner Pfaueninsel! Bei einer Fläche von ca. 90 ha ist sie etwa 1,5 km lang, nur 500 m breit und vor allem von Saarmund nur ca. 16 km entfernt und deshalb problemlos mit dem Fahrrad zu erreichen. Fast zumindest! Am 21. Mai 2017 war nämlich wieder Volksportkalender-Sonntag der SG Saarmund. Die Organisatoren hatten dieses Mal eine Fahrradtour durch diverse Parks der Berlin-Potsdamer Kulturlandschaft angekündigt, um dann als Tages-Highlight dem sogenannten „Preußischen Paradies“ einen Besuch abzustatten.

 

Weiterlesen »

Dem aufmerksamen Betrachter dürften sie in den ersten Maitagen in Saarmund kaum entgangen sein: Große Plakate mit Fußballspielern. „SG and FRIENDS 2017“ war darauf zu lesen und es handelte sich dabei um die Ankündigung eines Freizeit-Fußballturniers am 13. Mai 2017 auf dem Sportplatz der SG Saarmund. Insider der Nuthetaler Fußballszene wissen natürlich sofort, was es damit auf sich hat. Was aber muss man sich als absoluter Fußball-Laie darunter vorstellen?

 

Weiterlesen »

… und das ist wirklich keine Übertreibung!

Für Sonntag, den 23.04.2017 stand als April-Event des Volkssport-Kalenders der SG Saarmund eine Fahrradtour nach Wiesenhagen auf dem Programm, um hier das Schlachtfest auf dem Bauernhof der Familie Bötsch zu besuchen.

Alle, die bereits im Vorjahr mit von der Partie waren, wissen, dass man hier für einen sehr erschwinglichen Pauschal- Preis reichlich deftige Hausmannskost aus eigener Schlachtung verabreicht bekommt und obendrein zum Nachtisch eventuell noch vorhandene Hohlräume im Magen mit Kaffee und Kuchen in etlichen Variationen restlos ausfüllen kann.

Weiterlesen »

Sonntag, 19. März 2016, 14.00 Uhr: Es gießt in Strömen und auf dem Saarmunder „Markt“, dem traditionellen Treffpunkt der Sportgemeinschaft Saarmund zu den meisten Events des Volksport-Kalenders, herrscht gähnende Leere. Eigentlich sollten sich hier die Rad fahrenden Sportfreunde einfinden, um gemeinsam zum Michendorfer Sankt-Georg-Haus zu radeln und dort den alljährlichen Frühjahrswettbewerb im Kegeln zu bestreiten.

Weiterlesen »

Im Sportkalender der SG Saarmund stand für Sonntag, den 19. Februar 2017 – Wanderung im Wildgehege Glau. Treffpunkt war um 13.30 Uhr auf dem Sportplatz Saarmund.

Bei für diese Jahreszeit recht gutem Wetter fanden sich 37 Teilnehmer, darunter auch einige Kinder, ein. Das überstieg selbst meine Erwartungen. Mit den Auto`s ging es in Richtung Blankensee. Für einige sehr abenteuerlich, da sie den Weg über Tremsdorf wählten und damit mehr durch Schlamm – der es wahrhaftig in sich hatte – schlidderten.

Auf dem Parkplatz des Naturpark-Zentrums trafen sich alle wieder. Alle kauften sich eine Eintrittskarte und ab ging`s in Richtung Eingang des Wildgeheges, wo uns mein Mann – Werner Wille – und Petra Erdmann empfingen.

Weiterlesen »

SG Saarmund geht mit der Zeit: High-Tech-Wanderung durch heimische Wälder

Sollten in Saarmund und Umgebung in den kommenden Tagen und Wochen Personen auffällig werden, die beim Gehen gebannt auf das Display ihres Handys starren und ansonsten auf keinerlei Reize Ihrer Umwelt mehr reagieren, bitte mit Nachsicht behandeln und erst eingreifen, wenn sie sich infolge ihrer vermeintlichen geistigen „Entrückung“ selbst in Gefahr begeben. Keine Bange, krank sind sie nicht, man muss aber wohl doch davon ausgehen, dass sie mit ziemlicher Sicherheit von einem Virus befallen sind, der etwas mit Satelliten zu tun hat. Ja, richtig: Mit SATELLITEN!

Weiterlesen »